Blog

Wasser als Motivator

Das Team in Krisenzeiten motivieren – so klappt’s!

Immer mehr Unternehmen erklären das Klima innerhalb der Belegschaft zur Priorität. Was dabei oft vergessen wird: Wasser als Motivator kann viele Sorgenfalten einfach glätten.

Kurze Frage: Fühlen Sie sich niedergeschlagen, mental und emotional erschöpft? Wenn ja, dann sind Sie in guter Gesellschaft. Die derzeitige Krise schlägt jedenfalls vielen Menschen auf das Gemüt. Auch Unternehmen kämpfen zusehends mit fehlender Mitarbeitermotivation. Drei von fünf Arbeitnehmern fällt es zunehmend schwer, sich auf ihre tägliche Arbeit zu konzentrieren. Das geht jedenfalls aus einer Umfrage des Beratungsunternehmens Korn Ferry hervor. Und seien wir einmal ehrlich: Wer kann es ihnen verdenken. Schließlich verfolgen uns Kurzarbeit, Lockdown und fehlende Freizeitangebote nun bereits seit über einem Jahr. After-Work-Drinks im Lieblingspub um die Ecke sind längst in weite Ferne gerückt. Der lang ersehnte Urlaub und amüsante Firmenfeiern ebenso.

Heimische Unternehmen sind sich jedenfalls einig: Ohne engagierte Mitarbeitende läuft gerade in schwierigen Zeiten gar nichts. Umso wichtiger ist es, die Motivation in den eigenen Büroräumen stets aufrecht zu halten. Denn: Unmotivierte Arbeitnehmer sind unkonzentriert, müde und folglich auch weniger leistungsfähig. Das wirkt sich wiederum auf den wirtschaftlichen Erfolg aus. Also: Holen Sie Ihre Belegschaft lieber ganz schnell aus dem Corona-Blues raus!

Corona und Wasser als Motivator – ein Dreamteam?

Zum Verständnis: Grundlegend ist Motivation nichts, was Mitarbeiter bewusst umsetzen. Vielmehr ist es ein Gefühl, das sie in der täglichen Arbeit begleitet. Aus Sicht der Arbeitgeber geht es also darum, die Einstellung der Belegschaft positiv zu beeinflussen und so die Arbeitsleistung zu steigern. Gerade in Krisenzeiten fällt es Chefs jedoch schwer, das Arbeitsklima nachhaltig positiv zu gestalten. Doch wie heißt es so schön: In der Krise liegt auch eine Chance. Nun ist also der optimale Zeitpunkt, um die Weichen für das zukünftige Arbeitsumfeld zu stellen. Denn laut Studienergebnissen des Gallup Instituts fühlen sich rund 17 Prozent der Arbeitnehmer zurzeit emotional stark mit ihrem Arbeitsplatz verbunden – das sollte sich freilich auch nach Corona nicht ändern.

Wasser als Motivator

Gesundes Team = Motiviertes Team

Klar, Gesundheit ist jetzt wohl nicht das oberste Unternehmensziel. Aber ohne sich um die der eigenen Mitarbeiter zu kümmern, werden Unternehmen im Wettbewerb der Zukunft sicherlich nicht bestehen. Personal, das sich am Arbeitsplatz wohlfühlt, ist nachweislich leistungsbereiter und damit auch leistungsfähiger. Es ist kreativer, konzentrierter und macht schlichtweg weniger Fehler. Nun stellt sich freilich die Frage: Wie motiviert man das Team richtig? Das Zauberwort heißt: Wasser. Ja, richtig gehört. Wassertrinken wirkt laut Expertinnen und Experten Wunder. Die Flüssigkeit transportiert jedenfalls lebensnotwendige Nährstoffe zu unseren Körperzellen. Das verbessert wiederum die Durchblutung und die Sauerstoffzufuhr ins Gehirn. Die Folge: Wir fühlen uns fit, vital und – trara! – motiviert. Außerdem wird durch eine ausreichende Aufnahme von Flüssigkeit Infektionskrankheiten vorgebeugt. Denn regelmäßiges Wassertrinken hält Schleimhäute feucht und stärkt zudem das Immunsystem. Also: Das Team fühlt sich somit auch in Zeiten einer Pandemie in den Büros sicher.

Wasser als Motivator

 

Wasser als Motivator

Natürlich sind auch die Arbeitsbedingungen im Büro ein sehr wichtiges Thema. Bequeme Bürostühle, genügend natürliches Licht und gute Luft sind ein Muss, damit auch alle Mitarbeiter produktiv arbeiten können. Kleiner Geheimtipp: Wasserspender in den Büroräumen platzieren! Mit diesen erhalten Mitarbeiter einen einfachen Zugang zu frischem Trinkwasser und werden beim Vorbeigehen automatisch ans Wassertrinken erinnert.

Kostenloses Frischwasser auf Knopfdruck unterstützt aber nicht nur das gesunde Trinkverhalten der Belegschaft, vielmehr entwickelt sich der Trinkspender im Unternehmen häufig zu einem beliebten Treffpunkt unter Kolleginnen und Kollegen. Dort können sie sich über ihr Wochenende, ihren bevorstehenden Urlaub oder den Büroalltag unterhalten. Hört sich zunächst nach einem Produktivitätskiller an, ist aber durchaus förderlich für das Erinnerungsvermögen und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter. So kommt die Universität Michigan zu dem Ergebnis, dass bereits eine 10-minütige Unterhaltung mit einer anderen Person die Leistungsfähigkeit steigert. Aber Vorsicht: Aus dem Spender sollte freilich nur qualitativ hochwertiges Wasser fließen. Quellwasser ist das sauerstoffreichste Wasser Österreichs und kommt folglich völlig unbehandelt in den Spender. Also: top!

Gemeinsam statt einsam

Stichwort: Zusammenhalt. Ein gutes Miteinander ist wohl einer der besten Motivationsbooster in schwierigen Zeiten. Ein gutes Arbeitsklima kann etwa auch durch ein gemeinsames Mittagessen in der Kantine geschaffen werden – freilich mit genügend Abstand. Am besten stellt man Mitarbeiter gute Kalorienlieferanten in Form von gesunden Snacks und Obst zur Verfügung. Kostenlose Essensangebote kombiniert mit frischem Wasser aus dem Spender sorgen sicherlich für einen Motivationsschub – versprochen.Und wer keine Kantine im Unternehmen hat, der kann sich einfach behelfen: Einfach regelmäßig frische Brötchen, Sandwiches oder Dessers bei Lieferdiensten wie Hnuta bestellen und eben kurzfristig den Besprechungsraum zum Genusszimmer umfunktionieren! Das freut garantiert alle, die gerade nicht im Homeoffice sitzen.

Aber natürlich ist nur Wasser als Motivator zielführend. Diese sieben  Tipps helfen garantiert auch weiter!

 

Sieben Tipps

1. Work hard, pause harder

Regelmäßige Pausen sind wichtig, um konzentriert und produktiv arbeiten zu können. Wer nicht rastet, macht mehr Fehler und arbeitet zudem viel langsamer. Tipp: Nach etwa 60 bis 90 Minuten Arbeitszeit sollte eine fünfminütige Pause eingelegt werden.

2. Gemeinsame Erfolge wertschätzen

Ganz klar: Erfolge gilt es zu feiern, egal wie klein sie sind. Auch wenn Feiern in Zeiten von Abstand halten etwas schwierig ist, kann man sehr wohl gemeinsam auf Unternehmenserfolge anstoßen – freilich unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen. Was jedenfalls immer geht: ein virtuelles Treffen.

3. Motivation beginnt bei Chefinnen und Chefs

Die große Schwester der Motivation heißt Anerkennung. Genau diese sollte die Chefetage allen Mitarbeitern entgegenbringen. Außerdem: Loben ist schnell und kostenlos. Dieser Tipp kostet also keinen Cent und ist trotzdem ein starker Multiplikator für Motivation und Erfolg

4. Mitarbeiterbindung

Wenn Menschen mit ihrem Arbeitsplatz emotional verbunden sind, machen sie sich Gedanken um das Wohl ihres Unternehmens. Ein wertvoller Nebeneffekt: Die Mitarbeiter sprechen oft und gut über Arbeitgeber, sind motiviert, leistungsbereit und arbeiten gerne. Das alles wirkt sich positiv auf Produktivität, Motivation und Erfolg des Unternehmens aus.

5. Weiterbildungsmöglichkeiten

Chefinnen und Chefs sollten individuelle Fähigkeiten des Teams stets im Blick behalten und diese anhand konkreter Maßnahmen auch weiter ausbilden. Erst durch Förderungen kann sich das ganze Potenzial der Angestellten entfalten und einen zusätzlichen Mehrwert für das Unternehmen schaffen. Außerdem: Die Mitarbeiter entwickeln sich weiter und fühlen sich gesehen und wertgeschätzt.

6. Der richtige Arbeitsplatz

Je angenehmer das Umfeld, umso besser lässt es sich arbeiten. Sprich: Je offener und freundlicher die Büroräume gestaltet sind, desto positiver wirkt sich das auch auf die Ideenproduktion und das Wohlbefinden der Belegschaft aus. Stichwort: Wasserspender!

7. Flexible Arbeitszeiten

Ganz klar: Ist es für Mitarbeiter möglich, die Arbeitszeiten an ihren individuellen Lebensstil anzupassen, steigert das die Motivation. Flexible Arbeitszeiten verhindern zeitlichen Stress. Dadurch steigt die Leistungsbereitschaft am Arbeitsplatz deutlich an, die Arbeitsmoral wird gestärkt und Fehlzeiten minimiert.

 

Fotos: Unsplash | Austin Distel | Damir Spanic
Text: UND Kommunikation | Sandra Rainer

POST A COMMENT

Hotline: +43 1 32 88 475-0