Blog

Warum sind Wasserspender in Ordinationen und Praxen besonders perfekt?

Das Ziel von Ärzten und Therapeuten ist die Gesundheit der Patienten zu wahren oder wiederherzustellen. Der Wasserkonsum spielt besonders hier eine große Rolle. Es geht einerseits um den permanenten Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes, aber auch um „das richtige Trinken“.

In diesem Zusammenhang erfüllen Wasserspender in der Ordination mehrere Aufgaben.
freshwater Spender Edelstahl Kalt-CO2

Das Wichtigste zuerst: Natürlich geht es in erster Linie um sehr gutes, sehr frisches und vor allem unbehandeltes und bekömmliches Wasser, das einfach und immer für die Patienten verfügbar ist. Das gewährleisten Wasserspender, weil sie allein schon durch ihre optische Präsenz den Patienten ans trinken erinnern. Spender fungieren so als „stille Reminder an die Gesundheit“ und motivieren den Patienten auf diese Weise mehr zu trinken.

Ein weiterer positiver Effekt: Die Wartezeit wird gefühlt verkürzt und die Menschen fühlen sich damit auch insgesamt Warteraum wohler. Wenn man zb an eine Zahnarztpraxis denkt wird die Nervosität buchstäblich „hinuntergeschluckt“.

Ein Wasserspender verleiht auch eine gewisse Kompetenz und zeigt, dass einem das Wohl des Patienten schon im Warteraum am Herzen liegt. Der erste Eindruck zählt auch hier! 

Marketingprofis sprechen in diesem Zusammenhang von einem sogenannten „Image-Overflow“. Damit ist gemeint, dass die professionelle, positive und vor allem gesunde Imagewirkung eines Wasserspenders mit Alpenquellwasser sich auch auf das Image der Ordination überträgt. Die Patienten nehmen auch und den Arzt als professionell, positiv und gesundheitsfördernd wahr. 

Einen tollen Effekt kann man auch in Apotheken erzielen!

Stellen Sie sich vor, bei der Medikamenteneinnahme vor Ort in der Apotheke müssen Sie dem Patienten nicht mehr extra ein Glas Wasser aus der Küche oder den Toiletten holen. Dann noch das Glas retour nehmen, wieder zurück tragen und abwaschen. Das alles entfällt mit einem Wasserspender als Service für die Kunden. 

Natürlich gilt das für alle Einsatzorte eines Wasserspenders: kein Bedarf mehr an Gläsern, keine Notwendigkeit diese zu holen, und vor allem keine Notwendigkeit mehr die Gläser zu waschen.

Machen Sie es unseren bestehenden Kunden im medizinischen Bereich nach, und testen Sie einen unseren Quellwasserspender. Die Patienten werden es Ihnen danken und gerne weniger Scheu vor dem nächsten Arztbesuch haben. Und es kostet nicht die Welt

Einen Kommentar verfassen

Hotline: +43 1 32 88 475-0