Blog

Fresh Water für frische Events!

Wasserversorgung auf Veranstaltungen, was gibt es, und was sind die Benefits für Veranstalter und Gäste?

Meist werden bei der Planung eines Events die Themen Location, Programm, Teilnehmer, Einladungen zuerst überlegt. Dann geht es um die Verpflegung der Gäste  die  Getränke laufen dabei meist nebenbei mit. Dabei ist gerade aus der Versorgung mit frischem, gesundem Wasser wesentlich mehr aus einer Veranstaltung zu holen, als man im ersten Moment für möglich hält.

Warum ist Wasser…

…neben den üblichen Getränken für Veranstaltungen wie Wein, Bier, Softdrinks und Kaffee überhaupt relevant? Ganz einfach! Wasser ist das natürlichste, gesündeste,- und nachhaltigste Getränk überhaupt. Darüber hinaus gleicht es den Flüssigkeitshaushalt unseres Körpers am besten aus. Gerade bei sportlichen Events ist naturbelassenes Wasser eine wesentliche Grundlage für das Gelingen einer  Veranstaltung.

Die allgemeine Regel „viel trinken ist gesund“ kennt auch Jeder. Aber was Viele nicht wissen: Neben der Menge der verzehrten Flüssigkeit kommt es vor allem auf die Qualität des Trinkwassers an. Denn nur reines Wasser ist in der Lage, die Nährstoffe aus der Nahrung zu lösen, sie an die richtigen Stellen im Körper zu befördern und uns von Gift- und Abfallstoffen zu befreien.

Wasser ist also nicht gleich Wasser.

Auch in Österreich, wo wir sehr verwöhnt sind, gibt es doch wesentliche Unterschiede in der Wasserqualität. Welche das sind und was die Vor- und Nachteile zwischen Leitungswasser, Quellwasser und Mineralwasser sind, erklären wir hier.

Aber wie weiß ich nun, welches Wasser für mich, und vor allem für meine Veranstaltungsbesucher das beste Wasser ist? Und wie kommt das Wasser mit möglichst geringem organisatorischem Aufwand zu den Teilnehmern?

Jeder Besucher oder Teilnehmer soll rasch und in seiner unmittelbaren Nähe mit Alpenquellwasser versorgt werden. Ohne Aufwand, ohne Mühe, und das Ganze möglichst auf die Bedürfnisse des Durstigen abgestimmt. Das heißt, im Idealfall kann der Gast zwischen stillem oder prickelndem, kaltem, heißem oder zimmertemperiertem Wasser wählen. Aber immer im Bewusstsein, das Beste für seinen Flüssigkeitshaushalt und seine Gesundheit zu tun. Also kein Zucker, nicht zu viel und nicht zu wenig Mineralstoffe, auf keinen Fall chemische Zusatzstoffe als Haltbarmacher und ein umweltbewusstes Produkt eines nachhaltig denkenden Unternehmens soll es auch noch sein.

Uff….kann man das als Veranstalter erfüllen? Sehen wir uns mal die Ziele des Eventmanagers an: Einfach, schnell, ohne großen Aufwand. Geringe Kosten, aber hochzufriedene Gäste. Ganz einfach 😀

Lassen sich diese vielen unterschiedlichen Ziele überhaupt unter einen (flüssigen) Hut bringen? Oder soll man doch einfach PET Flaschen kaufen, hinstellen, und hoffen, dass sich keine(r) der Gäste mit Wasser auskennt, keine(r) großen Wert auf Gesundheit und Nachhaltigkeit legt, und auch keine(r) sich aufregt, wenn nach dem Event ein Haufen an Plastikmüll übrig bleibt.

Wenn man das alles verhindern will, gibt es eine einfache Lösung! Alpenquellwasser & Wasserspender. Nach der zuvor beschriebenen Komplexität dieses Themas scheint dieser Lösungsansatz schon fast zu banal zu sein, um zu funktionieren.

Aber prüfen wir die Idee einfach auf unsere Ziele ab:

Das Wasser selbst: unbehandeltes Quellwasser ist „das Beste“ Wasser für unseren Körper. Noch dazu, wenn es aus einem Quellschutzgebiet kommt, das wiederum in einem Naturschutzgebiet liegt und das im unberührter steirischer Bergwelt der Hochschwab-Region. Freshwater  Alpenquellwasser ist übrigens das sauerstoffreichste Österreichs!

Die Logistik hat uns ja auch einige Sorgen bereitet. Hier kommen Wasserspender zum Einsatz. Sie sind ausgesprochen mobil, können sowohl Indoor wie Outdoor an jeder Position der Veranstaltung aufgestellt werden, und benötigen zum Betrieb nur einen Stromanschluss. Und je nach Spenderwahl nicht einmal das. Auf diese werden die Wasserflaschen unkompliziert aufgesetzt, und schon läuft das „goldene Nass“. Nach Verbrauch der 18,9 Liter Alpenquellwasser wird einfach die Flasche auf eine volle getauscht, fertig.

Wobei  wir auch gleich beim Punkt Nachhaltigkeit sind! Die Flaschen sind im Gegensatz zu PET wie sie für Mineralwasser eingesetzt werden aus Tritan. Dieser Kunststoff ist speziell für Wasser entwickelt worden und hat die Eigenschaft, dass er wieder befüllt und damit sehr oft wiederverwendet werden kann. Das heißt, wenn eine Freshwater Wasserspenderflasche leer ist, wird sie umweltschonend gewaschen und wieder an der Quelle mit frischem Alpenquellwasser befüllt. Apropos befüllen: Das Alpenquellwasser der Freshwater Quelle ist in seiner natürlich vorkommenden Form so „gut“ und haltbar, dass es in keinster Weise behandelt oder versetzt wird. Das ist auch in Österreich nicht selbstverständlich, aber der Grund, dass Freshwater als eine der ganz wenigen Wässer als Quellwasser bzw. Alpenquellwasser bezeichnet werden darf.

Das heißt für den Gast werden alle Bedürfnisse und Wünsche perfekt abgedeckt. Wenden wir uns also nochmal den Vorteilen für den Veranstalter zu:

  • Top-frisches und gesundes Quellwasser aus der steirischen Alpenquelle. Völlig naturbelassen und mit dem höchsten Sauerstoffgehalt Österreichs.
  • Supereinfache Logistik: Wasserspender können überall ganz einfach aufgestellt und auch ebenso unkompliziert wieder abtransportiert werden.
  • Modernste, klinisch-reine Wasserspendertechnik mit laufender Servicierung
  • Wasserspender mit stillem oder prickelndem, heißem oder kaltem Wasser verfügbar
  • Nachhaltiges Produkt, total im Trend wenn es um gesunde Ernährung ohne Zusatzstoffe, Zucker oder Haltbarkeitsstoffe geht.
  • Absolut kein Abfall.

Die Einsatzmöglichkeiten sind überaus vielseitig. Sportveranstaltungen, Wellnessmessen, Yoga-Conventions, aber auch alle Events an denen andere Getränke mit Wasser gemixt werden.

POST A COMMENT

Hotline: +43 1 32 88 475-0